artechock, 10.03.2022

Europa ist nur eine Haltestelle - review EUROPE
Wolfgang Lasinger

(...) Wie der Schock, den Zohra erfährt, im Film umgesetzt wird, sucht seines­glei­chen. (...) Kann sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und die Ereig­nisse ihrem Willen, ihren Wünschen gehorchen lassen? Dass sie überhaupt wieder in die Bilder des Films ihrer eigenen Geschichte gelangt, kann als kühner Akt der Selbst­be­haup­tung, ja als einer der Selbst­er­mäch­ti­gung gelten. Ob ihr die Wirk­lich­keit dabei zu folgen vermag, bleibt in der Schwebe. (full article)